Was war wann

Wie alles begann

Seit über 3 Jahrzehnten gibt es eine Szene mit Bands, die üblicherweise an Wochenenden auftreten und bekannte Lieder aus den Hitparaden (Charts) nachspielen. Das spielen von nicht eigenen Titel nennt man „covern“ und deshalb nennt man diese Gruppen „Cover Bands“.

Seit etwa 20 Jahren ist ein neuer Begriff dazugekommen. Da als Titel-Fundus der Bands die Top 40 Hitparade verwendet wird, heißen die „Cover-Bands“ jetzt auch „Top 40-Bands“.

Bekannte und aktuelle Top 40 Bands sind z.B. „Top Union“, “ Tin Lizzy“ (nicht zu verwechseln mit Thin Lizzy), Rock Co Co, Rockford, Kentucky, New Comix, Sky dogs und viele andere mehr.

Die älteste noch bestehende Formation ist aber Top Union. Und in dieser Band spielten die Jungs von JUST FOR FUN gemeinsam bis 1984. Einige spielten noch etwas länger dort.

1987 – 1997

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Erstbesetzung hatte der früherer „Top Union“ Schlagzeuger und Manager, Max-H. Krumme, die Idee, eine „Spaßband“ zu gründen, die die guten alten Songs aus dem damaligen „Top Union“Programm wieder auf die Bühne bringt. Der Name JUST FOR FUN – war schnell gefunden und auch gleich Programm.

Die bekannten Gastwirte von damals ließen sich nicht lange bitten, und so gab es für die Band sofort Auftrittsmöglichkeiten. Die Folge dieser Auftritte war die Entstehung einer ganzen Oldie-Szene, in der viele „Pop-Renter“ die JUST FOR FUN-Idee begeistert aufnahmen und ebenfalls „Spaß-Bands“ gründeten.

Seit 1987 begeistert JUST FOR FUN jetzt sein Oldie-Publikum mit handgemachter Musik, vornehmlich aus den 60er bis 80er Jahren.


Erstbesetzung 1987: Norbert Dominik: Gesang, Max-H. Krumme: Schlagzeug, Gesang Peter Kolodziej: Keyboards, Gesang Peter Goldau: Bass, Gesang Wolfgang Reimer: Gitarre, Gesang Detlef Winkel: Gitarre

Auf der ersten CD und einigen Auftritten wurde der Song „Another brick on the wall“ auch schon von unseren Kindern gesungen.

Besetzung ab 1988: Norbert Dominik: Gesang Max-H. Krumme: Schlagzeug, Gesang Peter Kolodziej: Keyboards, Gesang Michael Just: Bass, Gesang Wolfgang Reimer: Gitarre, Gesang Detlef Winkel: Gitarre

2002 bis 2008

Just For Fun touren in zwei Varianten durch Deutschland.

Variante I:

JFF Party – plays Top 40 Classic Hits d.h. 6 Musiker machen Party und bringen jedes Publikum zum Kochen. Auf einer Bühnenmindestgröße von 10 x 5 Meters bringen die Jungs die größten Hits der 60er bis 90er Jahre verpackt in einer bunten Show mit aufwendiger Video- und Lichttechnik (Videoclips und Bilder laufen im Hintergrund zur Bühgnenshow) und unterstüzt durch beste Tonanlagen. Das Programm ist raffiniert aufgebaut und fordert höchste Kondition vom singenden und tanzenden Publikum. Wer diese Show einmal genossen hat, wird immer wieder dabei sein wollen.

Variante II:

JFF unplugged (Funplugged) d.h. 6 Musiker mit rein akustischen Instrumenten von Gitarre, Klavier, Schlagzeug bis Mandoline, Akkordeon, Banjo, Waschbrett und Cajon spielen Klassiker der Musikgeschichte und manchmal längst vergessene Ulkwerke, die sich das heutige Kommerzradio nicht mehr zu spielen traut. Verpackt in einer Moderation, die höchste Ansprüche an das geistige Niveau des Publikums stellt (Terminbekanntgabe auf Anfrage).

Kein Ende ist absehbar

Was sind schon 20 Jahre JFF?

2007 feierte die Band ihr 20 jähriges Bühnenjubiläum!

Besondere Highlights waren die erste Oldienight in der Fabrik und ein Funplugged Abend mit der „Roten Gourmet Fraktion“.

Impressionen aus einem turbulenten 2008

Findet ihr euch wieder?

Just for fun bedankt sich bei Euch, für ein unvergessliches 2008!!!!!

Menü schließen